Info

Friedrich Jr. - Musiksommer Padenstedt 2017Gefühl mit Wellenschlag

Die Flensburger Band Friedrich Jr. präsentiert frischen deutschen Folk-Pop!

Wie klingt es, wenn die Liebe ruft: „Raus hier!“
Wie bellen Höllenhunde, wenn der Tod anklopft?
Wie jagt man (s)einen ausgebüxten Sonnenschein?

Die 2012 um den Sänger, Gitarristen und Texter Jan Hamann gegründete Band Friedrich Jr. verwebt Pop, Folk und Chanson mit maritimen Elementen.

Friedrich Jr. serviert maritim angehauchte Chansons mit Musette-Einschlag. Kluge Texte mit norddeutscher Note.

Gesang, Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug und Akkordeon.

Ihre Texte haben Hintersinn, zart-herb ist der Gesang zwischen leisem Rufen und lautem Sinnieren. Die Rhythmen wechseln zwischen Walzer-Wehmut oder
tanzbarem Uptempo und handeln von Zerrissenheit zwischen Liebe und Fernweh, von Zweifeln und Zuversicht.
„…Und das ist gut so…“ heißt es in einem ihrer Titel, „…dass du sowas meinst…“.
Sowas – das meint zum Beispiel das Vertrauen einer guten Beziehung.

Friedrich Jr. vertritt mit lässig-sympathischem Charme die Romantik moderner Männlichkeit, hat Mut zum Gefühl und bleibt immer ein bisschen verwegen.
Mit lyrischem Liebeslied und trabenden Rhythmen, legt die Formation dabei einen charmanten Spelunken-Mix aus jugendlicher Leichtigkeit und klugem Tiefgang
hin.

„…Weil es Dich/ gibt Kauf‘ ich mir ein Boot/ Und wünsch‘ mir ein Ufer/ vor deiner Tür…“ (aus: Seerosen)

Friedrich Jr. verbeugt sich musikalisch vor Folk-Traditionen und deutschem Liedgut, spickt die poetischen Texte mit subtilen Anspielungen an Hits und umschifft souverän jeden Kitschverdacht.
Der Mix aus Melancholie und Launigkeit erinnert an Element of Crime, das Meer steht als Metapher für Sehnsucht und kleine Fluchten. Die ganz eigene Stimmung wird stets getragen von der rauen Stimme Jan Hamanns und dem weichen Klang von Arne Gloes
Akkordeon.

„…Ich nehm‘ deine Hand/und lass sie wieder los/tief hängt der Mond/ auf mich herab/ich lauf diese Straße entlang/nach Nirgendwo/1000 Tränen im Gesicht/wer weiß warum ich lüg’/ wenn ich sag‘/ „Ich lieb‘ dich nicht!“ / vielleicht bin ich ja nicht mehr ganz dicht/ Ich mag jede Faser von dir/Jeden Kuss und das Meer/ soll ich doch verdammt sein/ weil ich nicht bei dir bin/Oh, soll ich doch verdammt sein, weil ich nicht bei dir bin…“ Aus: Mondmusik: (Jan Hamann)

Friedrich Jr. trifft den Nerv der jungen Generation im Aufbruch zwischen Liebe und Bindungsangst. Berührt Etablierte zwischen Sehnsucht und Sicherheit. Und streift die innere Rebellion, die in seriöser Gesetztheit schunkelt.

Kurz: Friedrich Jr. erfreut alle, für die Musik Lebenselixier ist und bleibt!

(Text: Almut Behl)

Info für Veranstalter

Bitte nehmen Sie bei Fragen direkt Kontakt mit Jan Hamann, unter der 0176/63300525 auf. Alle weiteren Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Besetzung (bis 2018)

Jan Hamann (Gesang / Gitarre)
Arne Gloe (Akkordeon)
Finn Strothmann (Kontrabass)
Lars Hellberg (Schlagzeug)

Besetzung (ab 2018)

Jan Hamann (Gesang / Gitarre)
Arne Gloe (Akkordeon)
Gerd Bauder (Kontrabass)
Boris Ehlers (Schlagzeug)

Über die Musiker

Arne Gloe (Akkordeon):

Arne Gloe fing im Alter von fünf Jahren an, Akkordeon zu spielen. Nach Aufnahme des Klavierunterrichts mit fünfzehn, erweiterte er sein musikalisches Wissen um das Fach Jazz, das er bei Wolfgang Dörner studierte. In Berlin vervollständigte er seine Studien bei dem Komponisten Carlo Inderhees und an der FU Berlin. Spielte Theater -und Filmmusik (Landestheater Schwerin, Theater Cottbus, SAT1 etc.) und experimentierte mit Klanginstallationen. Heute ist er fest in der Folkszene Norddeutschlands verankert und wandelt dabei stilsicher zwischen Tango Argentino, Balkanweisen, Jazz und Klezmer.

Jan Hamann (Gesang / Gitarre):

Jan Hamann hat im Alter von 14 Jahren seine ersten Songs geschrieben, hauptsächlich auf englisch, mit dem Gedanken damit um die Welt zu touren. Erst mit 30 hat er angefangen ausschließlich in seiner Muttersprache Deutsch zu schreiben, um kurz darauf die Band „Friedrich Jr.“ zu gründen.

Gerd Bauder (Kontrabass): 

Zur Biographie von Gerd Bauder geht es hier!

Boris Ehlers (Schlagzeug):

Boris Ehlers begann das Schlagzeug-Spielen im Alter von 4 Jahren. Er wurde sowohl im klassischen als auch im Popular-Schlagzeug unterrichtet. Seine professionelle Karriere startete er mit 19 Jahren, wo er mit verschiedenen Show- und Coverbands performte. Boris studierte Drums/Percussion und Musikpädagogik am Konservatorium Osnabrück und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg und machte ein Zertifikat vom Berklee College of Music.

Als Session- und Theater-Schlagzeuger ist er bereits durch ganz Europa getourt. Er spielte Drums und Percussion in vielen erfolgreichen Musicals und begleitete viele bekannte nationale und internationale Künstler. Neben seiner Schlagzeuger-Tätigkeit, arbeitet er auch als Komponist und Arrangeur. Boris Ehlers ist Endorser für Paiste, Pork Pie Drums und Agner Drumsticks.

Presse

„Hafenlieder aus der Spelunke“ – Konzert Tipp (Kieler Nachrichten)
„Trio mit acht Armen“ – Konzertkritik Flensburger Hofkultur (Flensborg Avis)
„Lichter in einer dunklen Zeit“ (Flensburger Tageblatt / Shz.de)